SCHWEISSEN/SCHNEIDEN > Plasmaschweißen
Verfahren
  Elektroden Handschweißen
  WIG Schweißen
  MAG Schweißen
  UP Schweißen
  Laserschweißen
  Plasmaschneiden
  Plasmaschweißen
  Orbitalschweißen
Materialien
  Stabelektroden

Obengenanntes Verfahren ist eine brilliante Weiterentwicklung des WIG Schweißens. Hierbei wird ein gebündelter Plasmastrahl benutzt, welcher durch ein hocherhitztes elektrisch leitendes Gas im Lichtbogen entsteht. Durch Impulse wird das durchströmende Gas im Brenner ionisiert und ein sog. Pilotlichtbogen entsteht. Dieser ist ohne Werkstück bereits vorhanden, da der Lichtbogen zwischen der intern gelegenen Wolframnadel und der Düse, die als Anode fungiert, gezündet wird. Der für das Schweißen benötigte Lichtbogen (übertragener Plasmastrahl) wird mittels eines Argon-Wasserstoffgemisches umhüllt, der den Lichtbogen extrem stabilisiert und ihn vor äußeren Einflüssen schützt. Der Plasmastrahl wird an der Brennerdüse fast zylindrisch geformt und erreicht seine perfekte Energiekonzentration. Somit sind schnellere Schweißgeschwindigkeiten und die sehr veringerte Wärmeeinleitung möglich. Das Schweißen ab 0,5 A ist durch den sehr stabilen Plasmalichtbogen kein Problem mehr.

Vorteile:
  • feinste Nahtoptik
  • keine Verwendung von Zusatzwerkstoffen zwingend nötig
  • hohe Schweißgeschwindigkeiten

Nachteile:
  • 2 Schutzgase nötig
  • keine Spaltüberbrückbarkeit

Anwendung:
  • Mikroschweißtechnik
  • Behälterbau
  • Raumfahrt


Anlassfarben 200° C 220° C 230° C 240° C 250° C 260° C 270° C 280° C 290° C 300° C 320° C 340° C 360° C
Anlassfarben

SCHWEISSEN/SCHNEIDEN

Was Sie schon immer wissen wollten...

FlaschenBrennerSchweißroboter Home
Sitemap
Kontakt
Impressum
Glühfarben
Glühfarben 550° C 630° C 680° C 740° C 780° C 810° C 850° C 900° C 950° C 1000° C 1100° C 1200° C 1300° C