SCHWEISSEN/SCHNEIDEN > Laserschweißen
Verfahren
  Elektroden Handschweißen
  WIG Schweißen
  MAG Schweißen
  UP Schweißen
  Laserschweißen
  Plasmaschneiden
  Plasmaschweißen
  Orbitalschweißen
Materialien
  Stabelektroden

Laserschweißen ist ein Verfahren mittels eines Lasersstrahls, der in seiner gebündelten Optik einen Strahl mit höchster Energie entwickelt. Durch die Absorption auf der Materialoberfläche kommt es zu einem raschen Anstieg der Temperatur, die das Werkstück zum Schmelzen bringt.
Unterschieden wird in Tief- und Wärmeleitschweißen.
Beim Tiefschweißen sind hohes Eindringen und kleines Schweißnahtaussehen möglich. Beim Wärmeleitschweißen beschränkt es sich auf das weniger tiefe Eindringen, um sehr dünne Materialien zu fügen.

Anwendung:
  • Automobilbau

  • Feinstmechanikbau

  • Medizintechnik

  • uvm...
Vorteil:
  • sehr hohe Vorschubgeschwindigkeiten

  • perfekte Nahtoptik

  • geringe Wärmeeinbringung

  • großer Abstand zum Werkstück möglich

  • hohe Auswahl an Schutzgasen

  • fast alle Nähte möglich (Kehlnähte, Stumpfnähte, ...)
Nachteil:
  • kaum Spaltüberbrückbarkeit

  • hohe Anschaffungkosten



Anlassfarben 200° C 220° C 230° C 240° C 250° C 260° C 270° C 280° C 290° C 300° C 320° C 340° C 360° C
Anlassfarben

SCHWEISSEN/SCHNEIDEN

Was Sie schon immer wissen wollten...

FlaschenBrennerSchweißroboter Home
Sitemap
Kontakt
Impressum
Glühfarben
Glühfarben 550° C 630° C 680° C 740° C 780° C 810° C 850° C 900° C 950° C 1000° C 1100° C 1200° C 1300° C