SCHWEISSEN/SCHNEIDEN > Stabelektroden > unlegierte Stähle
Verfahren
  Elektroden Handschweißen
  WIG Schweißen
  MAG Schweißen
  UP Schweißen
  Laserschweißen
  Plasmaschneiden
  Plasmaschweißen
  Orbitalschweißen
Materialien
  Stabelektroden
    unlegierte Stähle
    Schweißen von Gusseisen
    Ausfugen und Schneiden
    Aluminium
    Auftragsschweißen
    nicht rostende Stähle

Unterschieden wird zwischen Rutilen und Basischen Elektroden

  • Rutilelektroden

    häufiger Einsatz zum Schweißen von Stahl in der Güte S 235 und S 275. Ausgezeichnet durch den sehr weichen Lichtbogen und der sehr guten Schlackelösbarkeit. Raupenoberfläche wird sehr glatt.


  • Basische Elektroden

    Anwendung in der Güte S 355. Kennzeichnend ist die gute Spaltüberbrückbarkeit und der härtere Lichtbogen im Vergleich zur Rutilen Elektrode. Häufige Anwendung bei hoher geforderter Kerbzähigkeit.
    Nachteil: rauhe und sehr grobschuppige Schweißraupe


  • Hochleistungselektroden

    Umhüllung mit einem hohen bis sehr hohem Eisenpulvergehalt.
    Feinschuppiges Nahtaussehen durch selbstlösende Schlacke.
    Hohe Abschmelzleistung geeignet für horizontale Kehlnähte im Schleppverfahren.




Anlassfarben 200° C 220° C 230° C 240° C 250° C 260° C 270° C 280° C 290° C 300° C 320° C 340° C 360° C
Anlassfarben

SCHWEISSEN/SCHNEIDEN

Was Sie schon immer wissen wollten...

FlaschenBrennerSchweißroboter Home
Sitemap
Kontakt
Impressum
Glühfarben
Glühfarben 550° C 630° C 680° C 740° C 780° C 810° C 850° C 900° C 950° C 1000° C 1100° C 1200° C 1300° C