SCHWEISSEN/SCHNEIDEN > Stabelektroden > nicht rostende Stähle
Verfahren
  Elektroden Handschweißen
  WIG Schweißen
  MAG Schweißen
  UP Schweißen
  Laserschweißen
  Plasmaschneiden
  Plasmaschweißen
  Orbitalschweißen
Materialien
  Stabelektroden
    unlegierte Stähle
    Schweißen von Gusseisen
    Ausfugen und Schneiden
    Aluminium
    Auftragsschweißen
    nicht rostende Stähle

Grundlegend werden nichtrostende Stähle in 4 Gruppen unterteilt:
  • Austenitischer Chrom-Nickel-Stahl
  • Martenssitischer Chromstahl
  • Ferritischer Chromstahl
  • Ferritisch-Austenitischer Chrom-Nickel-Stahl (näheres unter Rubrik Erläuterung)

Beim Schweißen von nichtrostenden Stählen mittels einer Elektrode sollte der Zusatzwerkstoff weitestgehend mit dem zu schweißenden Material übereinstimmen.
Verschweißbarkeit an Gleich- und Wechselstrom ist möglich und in allen Zwangspositionen verwendbar.
Heftarbeiten unterliegen einer gesonderten Richtlinie, da höherlegierte Stähle einen höheren Ausdehnungskoeffizienten besitzen. Im Vergleich zum unlegierten Stahl sollten Hefter eher länger gewählt werden. Bei der Nahtvor- und Nachbereitung kommen gesonderte Werkzeuge und Vorsichtsmaßnahmen zur Anwendung. So sollte speziell auf eine strikte Trennung zwischen 'schwarz' und 'weiß' geachtet werden.

Anlassfarben 200° C 220° C 230° C 240° C 250° C 260° C 270° C 280° C 290° C 300° C 320° C 340° C 360° C
Anlassfarben

SCHWEISSEN/SCHNEIDEN

Was Sie schon immer wissen wollten...

FlaschenBrennerSchweißroboter Home
Sitemap
Kontakt
Impressum
Glühfarben
Glühfarben 550° C 630° C 680° C 740° C 780° C 810° C 850° C 900° C 950° C 1000° C 1100° C 1200° C 1300° C